Datenschutz

Anwendungsbereich

  • Inhalt
 Diese Datenschutzerklärung soll Sie darüber aufklären, welche personenbezogenen Daten, insbesondere welche Art von Daten, in welchem Umfang und zu welchem Zweck erfasst und verarbeitet werden. 
Damit soll die Konfirmität der Datenverarbeitung mit den Vorschriften der DSGVO, des BDSG und des TMG gewährleistet werden.
  • Personenbezogene Daten
Personenbezogene Daten sind solche, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare Person beziehen. Eine Person ist identifizierbar, wenn durch die Daten direkt oder indirekt Rückschlüße auf sie möglich sind.
  • Betroffener
Als Betroffener wird im Folgenden die Person bezeichnet, von welcher die personenbezogene Daten erhoben werden. In diesem Fall die Person, welche die Daten aufgrund einer gewünschter Referendariatsstation bei Buse Heberer Fromm Pty. Ltd auf der Webiste eingibt.
  • Verantwortlicher/Empfänger
Die Daten werden ausschließlich von dem Websitebetreiber, Buse Heberer Fromm Pty. Ltd., 3 Dolphin Street, Randwick, NSW 2031, Australia verarbeitet. Dieser wird im Folgenden als der Verantwortliche bezeichnet.
Der Verantwortliche kann unter: sydney@buse.de kontaktiert werden.
  • Datenübertragung im Internet
Die Datenerfassung und -verarbeitung im Internet ist trotzdem grundsätzlich mit Sicherheitslücken verbunden, bitte beachten Sie daher, dass ein umfänglicher Schutz vor dem Zugriff durch Dritte nicht realisierbar ist.


Datenerfassung

  • Datenerfassung durch Eingabe der Daten
Die Datenerfassung erfolgt durch aktive Eingabe der Daten durch den Betroffenen, d.h. der Nutzer gibt diese Daten in vorgesehene Felder auf der Website ein und bestätigt deren Eingabe durch das endgültige Absenden dieser Daten.

Es erfolgt keine weitere Datenerfassung durch Cookies oder der Speicherung von Zugriffsdaten.

  • Umfang der Datenerfassung
Es werden lediglich die Daten, die aktiv eingegeben werden erhoben.
  • Name
  • E-Mail Adresse
  • Alter
  • Wohnort
  • Gewünschtes Anfangsdatum der Refrendariatsstation
  • Derzeitige Beschäftigung
  • Zeitraum der Refrendariatsstation
  • Zweck der Datenerfassung
Die Datenverarbeitung erfolgt, um die Referendariatsstation zeitlich zu koordinieren und festzulegen.
  • Rechtsgrundlage der Datenerfassung
Die von Ihnen bereit gestellten Daten sind zur Vertragserfüllung bzw zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich. Ohne diese Daten können wir den Vertrag mit Ihnen nicht abschließen.
Deshalb beruht die Verarbeitung auf dem Erlaubnistatbestand 6 I lit. b DSGVO, denn die Nutzung der Daten zur Koordinierung der Referendariatsstation erfolgt als vorvertragliche Maßnahme.
Zudem willigen Sie gem. Art. 6 I lit. a DSGVO ein, dass Ihre Daten im Rahmen der Organisation Ihrer Wahlstation im Ausland in Australien bearbeitet werden.
  • Umgang mit personenbezogenen Daten
Der Websitebetreiber nimmt den Schutz der personenbezogenen Daten ernst, behandelt diese vertraulich und wahrt die gesetzlichen Vorschriften.
Die Daten werden ohne Einwilligung des Betroffnen nicht an Dritte weitergegeben.
  • Speicherungsdauer der Daten
Die Daten werden für einen Zeitraum von 18 Monaten gespeichert. Sobald die Verarbeitung und damit auch die Speicherung der Daten nicht mehr erforderlich ist, werden diese gelö
  • Rechte des Betroffenen
    • Auskunftsrecht (Art. 15 DSGVO)

      Der Verantwortliche teilt Ihnen auf dessen Verlangen mit, welche personenbezogenen Daten, zu welchem Zweck verarbeitet werden, welche Empfänger sie erhalten, wie lange die Speicherung der Daten erfolgt bzw. geplant ist, ob ein Recht auf Berichtigung und Löschung, ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung sowie ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde besteht und welche Logik im Falle einer automatisierten Entscheidungsfindung Anwendung gefunden haben.
Zudem stellt der Verantwortliche der betroffenen Person eine Kopie der personenbezogenen Daten, die verarbeitet werden, zur Verfü
    • Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO)
 Sollten die Daten inhaltlich inkorrekt sein, besteht ein Recht auf unverzügliche Berichtigung oder Vervollständigung der Daten.
    • Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO)
 Sie haben ein Recht auf Löschung der Daten, wenn:

– Die Speicherung für den Zweck der Erhebung nicht mehr erforderlich ist

– Eine erteilte Einwilligung widerrufen wurde und keine weitere gesetzliche

Rechtfertigung besteht


– Die Verarbeitung unrechtmäßig erfolgte
- Die Löschung für den Verantwortlichen gesetzlich verpflichtend ist

– Die Daten in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gem. Art 8 I DSGVO erhoben wurden
und soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.

    • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)
 Sie können die Einschränkung der Verarbeitung verlangen, wenn:
- Die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird und dies in einer Zeitspanne erfolgt, in welcher der Verantwortliche diese überprüfen kann
- Die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie statt der Löschung der Daten eine eingeschränkte Nutzung verlangen
- der Verantwortliche die Daten nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen braucht
- Sie Widerspruch eingelegt haben und noch unklar ist, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen Ihren überwiegen
    • Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)
 Sie haben das Recht Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen.
    • Widerspruchsrecht (Art. 21 DSGVO)
 Erfolgt die Datenverarbeitung zur Wahrnehmung einer öffentlichen Aufgabe oder zur Wahrung berechtigter Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten, haben Sie ein Widerspruchsrecht hinsichtlich der Verarbeitung.
Gegen eine Datenverarbeitung in Gestalt einer Direktwerbung kann jederzeit Widerspruch eingelegt werden.
Im Falle einer besonderen Situation haben Sie ein Widerspruchsrecht, wenn die Datenverarbeitung zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gemäß Artikel 89 Absatz 1 erfolgt, „es sei denn, die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich.“
    • Widerruf einer erteilten Einwilligung (Art. 7 III DSGVO) 
Sie können Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen.
    • Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO)
 Sie können sich sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die

Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Kanzleisitzes wenden.
Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung
Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand Mai 2018.
Durch die Weiterentwicklung unserer Website und Angebote darüber oder aufgrund geänderter gesetzlicher beziehungsweise behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern. Die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung kann jederzeit auf dieser Websitevon Ihnen abgerufen und ausgedruckt werden.